Das im Nordosten liegende Bundesland Mecklenburg-Vorpommern wurde nach der Wiedervereinigung 1990 neu gegründet. Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern umfasst eine Fläche von 23.180,14 Quadratkilometer, auf der rund 1,6 Millionen Einwohner leben. Die Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern ist Schwerin. Das Bundesland grenzt im Norden an die Ostsee an und besitzt eine Landesgrenze nach Polen. In Mecklenburg-Vorpommern ist Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, die Solar- und Windindustrie, Fischerei sowie der Yacht- und Schiffsbau angesiedelt. Bedeutende Städte sind z. B.: Stralsund, Wismar, Greifswald, Parchim, Neubandenburg und Güstrow.

Finanzierung & Kapitalanlage

  • Wie sich das Baugeld entwickelt

    Sie möchten gern in die eigenen vier Wände ziehen und sich und ihrer Familie ein Heim bauen? Dann ist jetzt vermutlich genau der richtige Zeitpunkt. Die Europäische Zentralbank fährt derzeit den Kurs der Niedrigzinspolitik, der Sparer zwar verstimmen mag. ...

  • Spekulationsfrist beim Immobilienverkauf

    Was ist beim Immobilienverkauf zu beachten? Eigentlich bietet der Immobilienmarkt gute Chancen für verkaufswillige Wohnungs- oder Hausbesitzer. ...

  • Luxusimmobilien an Urlauber vermieten

    In Ferienobjekte investieren? Wer in Immobilien investieren will, denkt nicht direkt an Ferienobjekte. Dabei sind Ferienobjekte extrem lukrativ. ...


Tipps für Mieter

  • So funktioniert die Mietpreisbremse

    Die Mieten steigen. Der "Kreativität" der Vermieter scheinen in dieser Hinsicht so gut wie keine Grenzen gesetzt. Mit der Mietpreisbremse soll dem nun ein Riegel vorgeschoben werden. Das ambitioniert Ziel der Politiker ist, Wohnraum über kurz oder lang endlich wieder erschwinglich und den Wohnungsmarkt insgesamt – zumindest ein Stückweit - für Mieter attraktiver zu machen. Die Mietpreisbremse orientiert sich an der Höhe der sogenannten ortsüblichen Mieten. ...

  • Kündigungsfristen beim Mietvertrag

    Kündigungsfristen sind bei allen Verträgen gesetzlich geregelt. ...


Bauherrn und Eigentümer

  • Sinn und Unsinn der energetischen Sanierung

    Ob als Anlageobjekt oder für die Eigennutzung, in Zeiten der anhaltenden Niedrigzinsphase stehen Immobilien hoch im Kurs. Einerseits sind die Kredite so günstig wie noch nie, andererseits hoffen Anleger auf höhere Renditen, als sie andere Anlageformen derzeit bieten können. ...

  • Wieso gibt es Denkmalschutz?

    Für die Erhaltung alter Bauwerke, die in Bezug auf die verschiedenen Epochen Zeitzeugen sind und zu den erhaltenswerten historischen Kulturdenkmälern zählen, vorrangig der Denkmalschutz für Immobilien verantwortlich. ...


Tipps für die Wohnungssuche

  • Besser ein Haus kaufen statt mieten?

    Ein Haus zu bewohnen ist aus mehrerlei Gründen angenehmer als eine Wohnung. Im Haus ist der Bewohner im wahrsten Sinne des Wortes sein eigener Herr, denn er ist der einzige Hausbewohner. Wohnungen hingegen sind ein Teil des Hauses. Entweder handelt es sich um eine Einliegerwohnung, also um eine zweite Wohnung innerhalb des Hauses, das ansonsten vom Eigentümer bewohnt und genutzt wird. Oder es sind mehrere Wohnungen in einem sogenannten Mietshaus. ...

  • Welche Chancen eine Einliegerwohnung bietet

    Wie wird eine Einliegerwohnung definiert? ...

Immobilienmakler in Mecklenburg-Vorpommern