Immobilien Katalog für Immobilienmakler

Home Staging: Wie man ein Haus zum Verkauf präsentiert

Home Staging: Wie man ein Haus zum Verkauf präsentiert

Home Staging – hinter diesem Trend aus Amerika verbirgt sich die Kunst, ein Kauf- oder Mietobjekt optimal in Szene zu setzen. Dadurch kann ein höherer Preis erzielt und das Haus schneller verkauft werden. Leere Objekte wirken in der Regel unattraktiv auf mögliche Interessenten, mit Home Staging werden sie käuferfreundlich präsentiert. Das heißt, das Haus wird mit Möbel, Accessoires und gezielter Beleuchtung ausgestattet und spricht so die Gefühle der jeweiligen Kaufinteressenten an. Dabei richtet sich die Ausstattung nach dem Objekt und dem sozialen Status des möglichen Käuferkreises. Home Staging wird inzwischen von speziellen Agenturen oder Firmen betrieben. Aber auch Immobilienmakler haben den Trend für sich entdeckt und investieren teilweise selbst in die gesamte Ausstattung.


Erfolgreich verkaufen mit Home Staging


Home Staging kommt aus den USA und wird dort schon seit vielen Jahren praktiziert. Für Designer und Innenarchitekten hat sich daraus ein eigener Geschäftsbereich entwickelt. Neben Großbritannien und Schweden ist Home Staging in den letzten Jahren auch in Deutschland populär geworden. Die meisten Makler bieten heutzutage ihre Verkaufsobjekte mit Bildern im Internet oder in Zeitungen an. Dabei wirkt natürlich ein geschmackvoll eingerichtetes Haus mit wohnlicher Atmosphäre ansprechender als das leere Objekt. Diesen positiven Effekt machen sich Makler mit Home Staging zunutze. Je nach Objekt und Käuferkreis wird die Immobilie in dem entsprechenden Wohnstil eingerichtet peppig und modern, stilvoll und luxuriös, zeitlos und schick, mit ländlichem Flair oder für Familien mit Kindern. Inzwischen ist durch verschiedene Umfragen erwiesen, dass mit Home Staging eine Verkürzung der Verkaufszeit sowie ein höherer Preis erzielt werden können.


Home Staging – Ideen und Geschmack bringen Erfolg


Häuser können aus verschiedenen Gründen schwer verkäuflich sein Die Lage ist nicht optimal, eine ungünstige Raumaufteilung, Abnutzungserscheinungen in den Räumlichkeiten. Hier kann Home Staging Erfolg bringen. Durch den gezielten Einsatz von Möbeln, Accessoires, Farben und Beleuchtung werden die Häuser für den Verkauf vorbereitet. Sofas und Sitzgruppen werden geschickt platziert, attraktive und praktische Utensilien werten die alte Einbauküche auf, im Bad liegen flauschige Teppiche, eine geschickte Beleuchtung lässt dunkle Ecken verschwinden und durch schöne Accessoires wirkt alles gleich viel wohnlicher. Dadurch wird dem Kaufinteressenten ein höherer Wert der Immobilie vermittelt. Der Effekt ist auch verblüffend: vorher die leere Wohnung, nackte Wände und abgenützte Böden, Bad und Küche mit unmodernen Fliesen. Danach eine stilvolle Atmosphäre und überall riecht es angenehm. Durch Home Staging können sich mögliche Käufer gut vorstellen, zukünftig hier zu leben.


Ist das Haus jedoch aktuell noch bewohnt, zielt Home Staging darauf ab, dem Käufer einen optimalen ersten Eindruck zu verschaffen. Dazu wird jegliche Unordnung beseitigt und das ganze Haus gründlich gereinigt. Möbelstücke und zu persönliche Gegenstände der Hausbewohner werden teilweise entfernt oder umgestellt und durch geschickte Maßnahmen erfahren die Räumlichkeiten eine Aufwertung.


Professionelles Home Staging


Inzwischen gibt es in Deutschland etwa 200 Home-Staging-Agenturen und mehrere Makler, die in Eigenregie Home Staging betreiben. Für ein professionelles Home Staging muss in Möbel, Accessoires, Lagerhallen und Lkws investiert werden. Dazu braucht es noch ein geschicktes und stilsicheres Team, das je nach Objekt das Ganze auch umsetzen kann. Aber Einsatz und Investition lohnen sich, denn Home Staging steigert die Attraktivität des zu verkaufenden Objektes enorm. Dies schlägt sich dann auch im Verkaufspreis nieder.


Bewertungen: 4.50 von 5 bei 6 Stimme(n)

Baden-Württemberg  - Drittgrößtes Bundesland mit der Landeshauptstadt Stuttgart

Bayern  - Größtes Bundesland mit der Hauptstadt München

Berlin  - Bundeshauptstadt und Stadtstaat zugleich, flächengrößte Kommune Deutschlands

Brandenburg  - Landeshauptstadt Potsdam grenzt direkt an Berlin

Bremen  - Zweistädtestaat aus Landes Freie Hansestadt Bremen und Bremerhaven

Hamburg  - Freie und Hansestadt Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands

Hessen  - Wiesbaden ist Regierungssitz, die größte Stadt ist Frankfurt am Main

Mecklenburg-Vorpommern  - Sechstgrößtes Bundesland mit der Landeshauptstadt Schwerin

Niedersachsen  - Zweitgrößtes Bundesland mit dem Regierungssitz Hannover

Nordrhein-Westfalen  - Hauptstadt ist Düsseldorf, die größte Stadt ist Köln

Rheinland-Pfalz  - Residenzstadt und zugleich größte Stadt ist Mainz

Saarland  - Kleinstes Bundesland mit der Hauptstadt Saarbrücken

Sachsen  - Landeshauptstadt ist Dresden, die größten Städte sind Leipzig und Chemnitz

Sachsen-Anhalt  - Magdeburg ist Amtssitz, Wissenschaftszentren sind Halle und Magdeburg

Schleswig-Holstein  - Nördlichstes Bundesland mit der Hauptstadt Kiel

Thüringen  - Landeshauptstadt ist Erfurt, weitere Großstadt ist Jena

Weitere Themen

Von der Wohnung ins Eigenheim

Immer mehr Menschen wagen den Schritt ins selbstgebaute Eigenheim. Meist haben diese Menschen bis dahin zur Miete gewohnt.

mehr Infos »

Die 10 häufigsten Fehler beim Hauskauf

Ein Hauskauf gehört für viele zu der größten Investition, die sie im Leben tätigen. Der Weg dorthin besteht meist aus jahrelangen Sparen, Krediten und Bausparverträgen.

mehr Infos »

Beim Bauen und Sanieren an die Kleinigkeiten denken

Wer mit der Sanierung eines Hauses beginnt, hat viel zu erledigen. Sind alle finanziellen und notariellen Angelegenheiten erledigt, kann die eigentliche Arbeit beginnen.

mehr Infos »

Lieber ein bisschen Stauraum mehr

Endlich ist es soweit: Der Traum von der eigenen Immobilie nimmt Gestalt an.

mehr Infos »

Gemeinschaftliches Bauen in der Genossenschaft

Mieter und Eigentümer zugleich sein: Wer genossenschaftlich bauen oder wohnen will, vereint damit die Vorteile beider Wohnformen.

mehr Infos »