Immobilien Katalog für Immobilienmakler

Wie man eine Finanzierung ohne Eigenkapital stemmt

Wie man eine Finanzierung ohne Eigenkapital stemmt

Fast jeder wünscht sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Das gilt für Familien und Alleinstehende gleichermaßen. Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, ist in der Regel ein gewisser Eigenanteil notwendig. Eigenkapital wird bei den meisten Banken oder Bausparkassen gerne gesehen und oft vorausgesetzt. Am besten 15 bis 20 Prozent der Gesamtkosten. Sicher ist nichts dagegen zu sagen, eigenes Vermögen beizusteuern, denn damit sinkt die Belastung, die monatlich zu tragen wäre. Andererseits sind günstige Zinskonditionen eine gutes Argument, ein Haus oder eine Wohnung vollständig fremdzufinanzieren. Nach jeder Mieterhöhung drängt sich der Wunsch nach dem Eigenheim erneut in den Vordergrund, man würde langfristig lieber Raten statt Miete zahlen. Wenn das leidige Problem mit dem Eigenkapital nur nicht im Wege stünde.


Eigenkapital – woher nehmen?


Aber woher soll das Kapital kommen? Nach dem abgeschlossen Studium im ersten, festen Job hatte der Absolvent noch keine Möglichkeit, Kapital anzusparen. Selbst nach vielen Jahren fleißiger Arbeit liegt das Eigenkapital nicht einfach auf der sprichwörtlichen hohen Kante. Ein Bausparvertrag wurde nicht abgeschlossen oder er steht noch nicht zur Zuteilung bereit. Dennoch gibt es durchaus eine Möglichkeit, den Traum vom Haus oder der Wohnung in die Tat umzusetzen und zu 100 Prozent finanzieren zu lassen.


Viele deutsche Banken bieten eine Vollfinanzierung an, wenn der Kunde solvent ist. Freiberufler wie Ärzte, Steuerberater, Rechtsanwälte und jeder Arbeitnehmer und Beamter können eine Vollfinanzierung erhalten. Jede Bank, die einen Kredit ohne Eigenkapital vergibt, legt allerdings großen Wert auf eine einwandfreie Bonität. Der zukünftige Hausbesitzer muss sich die Rückzahlung leisten können und darf in der Vergangenheit kein säumiger Zahler gewesen sein.


Die richtige Bank finden


Das Internet ist voll von Vermittlern, die sich einer Zielgruppe annehmen. Zum Beispiel den Interessenten von Häusern und Wohnungen, die nicht über das meist erforderliche Eigenkapital verfügen. Diese Vermittler ahnen bereits, dass die eigene Hausbank dem Käufer ein "Nein" ausgesprochen hat. Jeder Vermittler erhält eine Provision von der Bank, die die Finanzierung schließlich übernimmt.


Ein seriöser Vermittler bietet den Vorteil, dass er alle Unterlagen, die vom zukünftigen Käufer bereitgestellt werden müssen, für den Kunden bei der Bank einreicht und offene Fragen klärt. Einige Vermittler verlangen vom Kunden eine Gebühr für die Bearbeitung oder eine zusätzliche Versicherung, die abgeschlossen werden soll. Im Jahreszins wird sich diese Versicherung oder Gebühr nicht wiederfinden, der Kunde muss sie selbst tragen. Deshalb sollte gut darauf geachtet werden, nicht unnötige Kosten zu verursachen und sich nicht "schröpfen" lassen.


Darauf sollte geachtet werden


Wenn der Kauf einer Immobilie bereits in Gedanken Form annimmt, können sich Käufer bei den Ausgaben leicht übernehmen. Selbst bei der Verlockung, dass die jetzige Finanzierung günstig ist, darf man nicht vergessen, dass die feste Zinsschreibung irgendwann endet. Fall die monatliche Rate derzeit gerade so getragen werden kann, ist Vorsicht geboten. Denn was passiert, wenn der Zins nach der Festschreibung in 10 oder 15 Jahren steigt? Der Käufer sollte dies von vornherein berücksichtigen. Bei einer Tilgung von 1 Prozent mit günstigen Zinsen kann die Abtragung gut und gerne über 30 Jahre dauern. Die heutigen Konditionen sollten dazu veranlassen, eine Tilgung zu vereinbaren, die deutlich höher ausfällt. Des Weiteren sollte im Kreditvertrag die Möglichkeit eingeschlossen sein, Sondertilgungen einfließen zu lassen. Wenn also mit der Zeit ein größerer Betrag vorhanden ist, kann die Tilgung mit der Sondertilgung verringert werden.


Der Käufer muss die Finanzierungskosten ganz genau kennen. Alle Einkünfte und Ausgaben müssen akribisch erfasst werden. Nur so entsteht Gewissheit, in welchem Rahmen sich die Finanzierung bewegen darf. Diese Kalkulation eine notendige und sichere Voraussetzung, an das Projekt Eigenheim heranzugehen. Nichts ist schlimmer, als irgendwann festzustellen, dass man sich die Immobilie eigentlich nicht leisten kann. Jeder zukünftige Immobilienbesitzer kann im Internet die Möglichkeit nutzen, mit einem Finanzierungsrechner zu ermitteln, in welcher Höhe sich die Finanzierung bewegen darf.


Bewertungen: 4.42 von 5 bei 12 Stimme(n)

Baden-Württemberg  - Drittgrößtes Bundesland mit der Landeshauptstadt Stuttgart

Bayern  - Größtes Bundesland mit der Hauptstadt München

Berlin  - Bundeshauptstadt und Stadtstaat zugleich, flächengrößte Kommune Deutschlands

Brandenburg  - Landeshauptstadt Potsdam grenzt direkt an Berlin

Bremen  - Zweistädtestaat aus Landes Freie Hansestadt Bremen und Bremerhaven

Hamburg  - Freie und Hansestadt Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands

Hessen  - Wiesbaden ist Regierungssitz, die größte Stadt ist Frankfurt am Main

Mecklenburg-Vorpommern  - Sechstgrößtes Bundesland mit der Landeshauptstadt Schwerin

Niedersachsen  - Zweitgrößtes Bundesland mit dem Regierungssitz Hannover

Nordrhein-Westfalen  - Hauptstadt ist Düsseldorf, die größte Stadt ist Köln

Rheinland-Pfalz  - Residenzstadt und zugleich größte Stadt ist Mainz

Saarland  - Kleinstes Bundesland mit der Hauptstadt Saarbrücken

Sachsen  - Landeshauptstadt ist Dresden, die größten Städte sind Leipzig und Chemnitz

Sachsen-Anhalt  - Magdeburg ist Amtssitz, Wissenschaftszentren sind Halle und Magdeburg

Schleswig-Holstein  - Nördlichstes Bundesland mit der Hauptstadt Kiel

Thüringen  - Landeshauptstadt ist Erfurt, weitere Großstadt ist Jena

Weitere Themen

Luxusimmobilien an Urlauber vermieten

In Ferienobjekte investieren? Wer in Immobilien investieren will, denkt nicht direkt an Ferienobjekte. Dabei sind Ferienobjekte extrem lukrativ.

mehr Infos »

Per Mietkauf zum Wohneigentum: Lohnt sich das?

Der Immobilienmarkt boomt – Häuser und Wohnungen erfreuen sich derzeit einer hohen Nachfrage, sind doch die Zinsen auf dem Kapitalmarkt im Moment so niedrig, dass sich die

mehr Infos »

Wie man eine Finanzierung ohne Eigenkapital stemmt

Fast jeder wünscht sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Das gilt für Familien und Alleinstehende gleichermaßen.

mehr Infos »

Baufinanzierungsarten im Überblick

Der Kauf oder der Bau eines Hauses ist eine sehr wichtige Entscheidung, die gut durchdacht sein sollte. Genauso verhält es sich auch mit der passenden Baufinanzierung.

mehr Infos »

Bauen und Vermieten für Kapitalanleger

Grundsätzlich ist der Kauf von Anlageimmobilien immer eine gute Idee, um den Traum von den eigenen vier Wänden auch ohne Eigenkapital zu verwirklichen.

mehr Infos »