Immobilien Katalog für Immobilienmakler

Wie man eine Traumwohnung auch in beliebten Wohnvierteln bekommt

Wie man eine Traumwohnung auch in beliebten Wohnvierteln bekommt

Gerade in den deutschen Großstädten gleicht es mittlerweile dem Hauptgewinn im Lotto, will man eine schicke Wohnung in einer beliebten Wohngegend beziehen. Allein die Einladung zu einem der begehrten Besichtigungstermine zu ergattern, ist alles andere als einfach. Tatkräftige Unterstützung finden Wohnungssuchende dabei von erfahrenen Immobilienmaklern, die den Wohnungsmarkt in den anvisierten Vierteln genau im Blick haben und meist genau wissen, welche Wohnungen gerade frei sind oder demnächst frei werden. Zudem vermieten nur wenige private Vermieter ihre Wohnungen direkt, sondern wickeln das gesamte Prozedere in der Regel über einen Makler ab. Es kann sich also lohnen, sich an einen guten Makler zu wenden – dann ist die Wohnungssuche meist schneller von Erfolg gekrönt, als wenn man sich auf eigene Faust auf die Suche macht.


Wichtige Tipps für eine erfolgreiche Wohnungssuche


Um den Mietvertrag für eine der begehrten Traumwohnungen unterschreiben zu können, sollte man sich jedoch nicht nur auf den Makler verlassen – die Nachfrage ist einfach zu groß und daher müssen alle möglichen Register gezogen werden. Interessenten sollten Freunde und Bekannte bitten, für sie Augen und Ohren offenzuhalten. Auf diese Weise erfährt man schnell von bald frei werdenden Wohnungen und kann entsprechend reagieren. Des Weiteren ist es sinnvoll, sich bei den einschlägigen Onlineportalen zu registrieren, da man so stets eine E-Mail erhält, wenn neue, den Suchkriterien entsprechende Wohnungsangebote eingestellt werden. Man sollte also regelmäßig seine E-Mails checken und sie möglichst umgehend beantworten. Schnelligkeit ist wichtig, wenn es darum geht, eine Wohnung in begehrter Lage zu ergattern. Vor allem abends sollte man in den Posteingang schauen, denn viele private Vermieter nutzen den Feierabend, um Angebote einzustellen. Eine weitere wichtige Informationsquelle sind – immer noch – Anzeigen in der lokalen Presse. Regelmäßiges Durchforsten der Kleinanzeigen lohnt sich, gerade auch die mit Chiffreangaben – dahinter verbergen sich oft private Vermieter, die ihren Klarnamen nicht in der Zeitung sehen wollen – ansonsten müssten sie befürchten, dass Wohnungssuchende ihnen buchstäblich die Tür einrennen. Auch Aushänge an den "schwarzen Brettern" von Supermärkten etc. können ans Ziel führen.


So arbeitet der Immobilienmakler


Viele Wohnungssuchende glauben, ein Immobilienmakler würde lediglich Wohnungsbesichtigungen durchführen und dafür eine saftige Provision kassieren. Tatsächlich jedoch sind die Aufgaben eines professionellen Maklers sehr viel umfassender. Wer sich an einen guten Immobilienmakler wendet, kann sich sicher sein, dass dieser alles dafür tut, um seine Kunden zufrieden zu stellen – sprich: Den Interessenten zu der gewünschten Wohnung im bevorzugten Wohnviertel verhelfen. Leider haben einige schwarze Schafe der Branche einen schlechten Ruf beschert, darum geben wir Wohnungssuchende hiermit einige Kriterien an die Hand, wie sie einen professionell arbeitenden Immobilienmakler finden.


1. Ein guter Makler kennt den Markt genau und geizt nicht mit Informationen


Ein Profi beobachtet den Wohnungs- und Immobilienmarkt genau, kennt die ortsüblichen Preise und weiß auch, welche Wohnungen bzw. Häuser sich gerade auf dem Markt befinden. Er gibt nicht erst auf konkrete Nachfrage relevante Informationen preis, wie beispielsweise die Höhe der Vergleichsmieten im gewünschten Viertel, die Ausstattung der Wohnungen etc.


2. Ein guter Makler berät und unterstützt Interessenten bei der Wohnungssuche


Der Immobilienmakler klärt mit dem Interessenten ab, ob die gewünschte Wohnung finanzierbar ist und schätzt die Aussichten, in der anvisierten Gegend fündig zu werden, realistisch ein. Gegebenenfalls – sofern es sich um ein Kaufobjekt handelt – spricht er mit dem Interessenten über Finanzierungsmöglichkeiten und gibt ihm so wertvolle Informationen und Tipps an die Hand. Dabei ist ein guter Makler stets konkret und macht keine leeren Versprechungen á la "Die Unterschrift unter dem Mietvertrag ist nur noch eine Formsache", wenn das Objekt noch nicht einmal besichtigt wurde. Zudem berät der Makler den Interessenten über Alternativen und bringt ihn so vielleicht auf eine Wohnung, an die er selbst vermutlich noch nicht gedacht hat – die aber genau seinen Vorstellungen entspricht.


3. Ein guter Makler kennt die Angebote aus seinem Portfolio genau


Manche Makler fallen durch schlichte Unkenntnis ihrer eigenen Angebote auf bzw. durch die Tatsache, dass sie einfach irgendwelche Wohnungen vermitteln, wofür sie jedoch keinen Auftrag haben. Ein guter Makler jedoch kann dem Interessenten Fotos und aktuelle Grundrisse der gewünschten Wohnung zeigen. Zudem kennt er alle relevanten Fakten zu dem Angebot und ist dementsprechend in der Lage, den Interessenten eingehend zu beraten. Zudem würde ein professioneller Makler niemals ohne vorherige Besichtigung einen Vertrag unterschreiben lassen – schließlich will er niemanden übers Ohr hauen, sondern seine Kunden zufrieden stellen.


4. Auch nach Vertragsabschluss ist ein guter Makler noch für den Kunden da


Ein professioneller Immobilienmakler wird auch nach Vertragsabschluss und der Zahlung der Provision noch für den Kunden da sein und ihn unterstützen, sollten in der neuen Wohnung unerwartet Probleme auftauchen.


Bewertungen: 4.47 von 5 bei 17 Stimme(n)

Baden-Württemberg  - Drittgrößtes Bundesland mit der Landeshauptstadt Stuttgart

Bayern  - Größtes Bundesland mit der Hauptstadt München

Berlin  - Bundeshauptstadt und Stadtstaat zugleich, flächengrößte Kommune Deutschlands

Brandenburg  - Landeshauptstadt Potsdam grenzt direkt an Berlin

Bremen  - Zweistädtestaat aus Landes Freie Hansestadt Bremen und Bremerhaven

Hamburg  - Freie und Hansestadt Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands

Hessen  - Wiesbaden ist Regierungssitz, die größte Stadt ist Frankfurt am Main

Mecklenburg-Vorpommern  - Sechstgrößtes Bundesland mit der Landeshauptstadt Schwerin

Niedersachsen  - Zweitgrößtes Bundesland mit dem Regierungssitz Hannover

Nordrhein-Westfalen  - Hauptstadt ist Düsseldorf, die größte Stadt ist Köln

Rheinland-Pfalz  - Residenzstadt und zugleich größte Stadt ist Mainz

Saarland  - Kleinstes Bundesland mit der Hauptstadt Saarbrücken

Sachsen  - Landeshauptstadt ist Dresden, die größten Städte sind Leipzig und Chemnitz

Sachsen-Anhalt  - Magdeburg ist Amtssitz, Wissenschaftszentren sind Halle und Magdeburg

Schleswig-Holstein  - Nördlichstes Bundesland mit der Hauptstadt Kiel

Thüringen  - Landeshauptstadt ist Erfurt, weitere Großstadt ist Jena

Weitere Themen

Warum die Maisonette Wohnung so beliebt ist

Was ist eine Maisonette Wohnung? Der Begriff Maisonette stammt aus dem Französischen und bedeutet “Kleines Haus”.

mehr Infos »

Wie man eine Traumwohnung auch in beliebten Wohnvierteln bekommt

Gerade in den deutschen Großstädten gleicht es mittlerweile dem Hauptgewinn im Lotto, will man eine schicke Wohnung in einer beliebten Wohngegend beziehen.

mehr Infos »

Warum auch Mieter einen Makler beauftragen sollten

So manch ein Mietinteressent hat diese Erfahrung bereits hinter sich: Er sucht eine Wohnung, weiß genau, was er will und durchforstet die Angebote.

mehr Infos »

Mit dem Vermieter unter einem Dach wohnen

Viele Menschen wohnen zur Miete. Oft sind es große Mehrfamilienhäuser, manchmal aber auch nur ein Zwei- oder Dreifamilienhäuser.

mehr Infos »

Wohnungssuche mit Kindern

Wer Kinder hat, sollte bei der Wohnungs- bzw. Haussuche einiges beachten. Nicht jedes Umfeld ist optimal für ein sorgenfreies Aufwachsen des Nachwuchses geeignet.

mehr Infos »